Sonntag, 16. Oktober 2011

Ich habe fertig, ...

nämlich endlich den Aeolian. Es hat mir viel Spass gemacht, den zu stricken, auch wenn sich zum Ende hin die Reihen zogen. Allein an der vorletzten Hinreihe habe ich 2 Abende gesessen (fast jede 2. Masche eine Perle vorher einfädeln nimmt viel Zeit in Anspruch). Die Wolle ist ein Lace-Garn von der Wollmeise (meine erste die ich verstrickt habe) und die Farbe nennt sich Wasserratz.  Verstrickt habe ich 244g bei einer Lauflänge von 600m/100g und insgesamt wiegt das Tuch 305g.

Samstag, 24. September 2011

Mein Urlaubsprojekt war dann dieses Mal

das Geburtstagsgeschenk für meine Schwiegermutter. Ich kann es ja hier schon zeigen, da sie nicht im Internet unterwegs ist. Eine Marella (Design Birgit Freyer) aus der Lace Lux von Lana Grossa. Ich hab den ersten Teil bis 283 Maschen gestrickt, damit sie auch schön groß ist.

Mittwoch, 17. August 2011

Ich habe dann auch mal wieder etwas fertigbekommen....

und zwar ist das das Tuch "Iris" von Natascha Vögele. Die Wolle ist von Tausendschön eine Mex/Venus




dann habe ich den Wellenreiter von Jana Albrecht angefangen, der wird allerdings nur langsam wachsen, da ich den als Nachtdienstprojekt lasse (ist ein eingängiges Muster, welches ich auch gut und schnell aus der Hand legen kann), Das ist mein erster Zauberball (Farbe Fuchsienbeet), den ich verstricke. Es ist schon gewöhnungsbedürftig mit der unterschiedlichen Garnsträrke, aber bis jetzt geht es.


und zu guter letzt habe ich auch mal wieder etwas zu häkeln angefangen (hab ich schon ewig nicht mehr gemacht), das werden Gardinen fürs Gästezimmer, für ein breites Fenster wird es eine Bistrogardine also halbhoch und für die Tür werde ich einen langen Schal machen, der vermutlich nicht über die ganze Breite geht; muss ich mit dem Muster dann mal schauen, wenn es soweit ist.
 und nicht das jemand meint, ich züchte Ufos, mein Aeolian wächst ganz langsam vor sich hin. Die Reihen ziehen sich mittlerweile ganz schön. Hab die Maschen jetzt nicht gezählt aber knappe 700 dürften es jetzt schon sein. Werde nur nächste Woche (wenn ich dann endlich mein neues Auto hab, freu) noch Perlen nachkaufen müssen. Und Socken hab ich auch immer wieder mal in der Hand für so nebenbei.

Mittwoch, 6. Juli 2011

In die Farbtöpfe habe ich dann auch mal wieder gegriffen,

und das ist daraus entstanden.

Meine erste Knäuelfärbung (das Kuchenknäuel habe ich in eine flache Schüssel mit Farbe gestellt, nachdem alle Flüssigkeit aufgesogen war, in eine 2. Farbe mit der anderen Seite reingestellt, als auch das fertig war leicht ausgedrückt und vorsichtig umgewickelt und nochmals in eine 3. Farbe gestellt; zum Trocknen habe ich es wieder als Strang gewickelt, wenn frau vorsichtig umwickelt spritzt das auch nicht)


Dann mein erstes Chamäleon aus den Grundfarben türkis, magenta und gelb.


Und noch eine Restfärbung aus der übrig geblliebenen Färbeflotte (türkis, magenta, gelb und orange).

Montag, 27. Juni 2011

Endlich ist das Wetter wieder besser...

und ich habe es sofort genutzt um die Windsbraut "Bertha" (Design by Monika Eckert) zu baden und zu fotografieren. Es war dann gestern auch superschnell trocken.






und jetzt nadel ich bereits am nächsten Tuch, es ist der Aeolian. Die Anleitung ist in Englisch und ich komme doch trotz starker Bedenken, als ich die Anleitung das erste mal sah, erstaunlich gut damit klar. Und noch eine Premiere bei diesem Tuch. Ich stricke das erste Mal Perlen mit ein. Klappt gut, nimmt nur eine Menge Zeit in Anspruch, da es den Strickfluss hemmt.

Dienstag, 14. Juni 2011

Sie sind jetzt endlich fertig,

die Jacken für meine beiden Töchter. Die Rückenteile habe ich nach der Hälfte 2mal geribbelt (das erstemal weil ich meinte die Weite stimmt nicht und das zweitemal weil ich feststellte, dass ich beim erstenmal falsch gerechnet hatte und es doch stimmte). Hier dann jetzt die "Beweisfotos", zu unterscheiden sind die Jacken nur an den unterschiedlichen Knöpfen (an der einen fehlen noch 2, haben wir zu wenig gekauft und Töchterchen bringt die fehlenden beim nächsten Besuch mit und ich näh die dann noch schnell an)







die Jacke sitzt übrigens nur bei mir so eng, aber trag nunmal 2 Größen mehr als meine Töchter und das "passende" Modell wollte nicht


und dann habe ich noch ein Paar Socken beendet, war mal wieder ein Ravelry-KAL aus der Satta-Design-Gruppe, das Sockenmuster heißt "Thanks" und entworfen von Regina Satta, zu finden wie gesagt bei Ravelry

Mittwoch, 6. April 2011

Ein etwas größeres Projekt

habe ich jetzt begonnen. Meine Töchter haben sich, unabhängig voneinander, dieselbe Strickjacke ausgesucht die ich ihnen stricken soll. Es ist das Modell 1 aus der Sabrina 02/2011 . Ich stricke es aus dem Originalgarn von ONLINE Corsofino/Farbe 12. Beide Jacken habe ich gleichzeitig begonnen, also beide Rückenteile zusammen auf einer Rundstricknadel. Das zieht sich natürlich dann etwas beim Stricken, aber ich werde dann beide auch gleichzeitig fertig haben.



Freitag, 1. April 2011

Ich war schon

in letzter Zeit fleissig, zumindest was das Stricken angeht. Den Blog hier hab ich leider etwas vernachlässigt.
Aber dafür kann ich euch jetzt direkt so einiges zeigen.

Ersteinmal die fertigen Morgaine-Socken/Design von Regina Satta


Dann ein paar Socken mit Lochmuster für meine Große aus Regia RingelColor Clown



Dann hatte ich kurzerhand im Urlaub eine Marella von Birgit Freyer (DieWolllust.de) angefangen. Es ist eine einfache MIcrofaser Wolle aus dem Supermarkt, aber herrlich weich.


Noch ein Design von Regina Satta, der japanische Flusslauf. Läuft als KAL auf Ravelry, gestrickt aus selbstgefärbter Sockenwolle


Und zuguterletzt noch ein TuchKAL bei Ravelry von Monika Eckert/Klabauterwolle.de . Dort gab es eine Windsbraut zu stricken, die Windsbraut Manaus. Gefertigt habe ich sie aus Lang Garn Jawoll Magic. Zum Verstricken fand ich das Garn nicht so toll, aber nach dem Baden und Spannen ist sie doch recht schön geworden.

Dienstag, 25. Januar 2011

Endlich habe ich auch

die Socken für meinen Mann fertig bekommen. Die haben lange liegen müssen, aber jetzt ist es geschafft. Solange habe ich noch nie an einem Paar Socken gestrickt und ich muss zu meiner Schande gestehen, es lag nicht an der Größe (ist doch nur Größe 43). Ich kann noch nicht einmal sagen warum, aber ich gelobe Besserung.


Wolle ist von Schoeller & Stahl die Fortissima Socka mit Bambus, das Muster der falsche Zopf aus dem Chefkoch-Forum

Freitag, 21. Januar 2011

Da ich mich entschieden habe,

bei einem Socken-KAL bei Ravelry mitzumachen, musste ganz schnell unifarbene Wolle her. Und was liegt da näher, als einen ungefärbten Strang schnell mit Farbe zu verschönern. Das kam dann dabei raus

Ich freu mich schon, wenn es nächste Woche losgeht.

Donnerstag, 20. Januar 2011

Da zu meinen Hobbys auch das Reisen zählt....

gibt es hier auch ein paar Fotos von meinem Skiurlaub letzte Woche nach Maria Alm in Österreich. Leider hat es der Wettergott nicht gut mit uns gemeint und uns Tauwetter beschert. Ansich ja nicht schlecht, aber im Skiurlaub muss ich sowas nicht haben. Wir haben uns trotzdem ein paar schöne Tage gemacht und viel Spass gehabt.




Ja, ich weiß, ich sollte mich schämen, solange wie ich hier nicht geschrieben habe.

Aber dafür zeige ich euch direkt mehrere fertiggestellte Teile. Rechtzeitig für die kalten Nächte habe ich eine Jacke fertigbekommen. Gestrickt nach Anleitung von DROPS (  http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppskrift.php?d_nr=105&d_id=39&lang=de   ) aus Piazza von Fischer-Wolle.






 Dann habe ich im Auftrag meiner Tochter 2 paar Spiralsocken für ihre AuPair-Kids gestrickt und muss zu meiner Schande gestehen, dass ich verpasst habe die Socken für das Mädchen zu fotografieren. Deshalb hier nur die Spiralis für den Jungen aus Aktiv-Wolle.


Tja, und dann hat mich vorgestern der WollFärbeVirus ereilt. Hier also meine ersten selbstgefärbten Wollstränge (Schurwolle 75% / Polyamid 25%), Wolle und Farben sind beide von Wollpapst.